You are not logged in.

jack1.9

Ich war es nicht !

  • "jack1.9" is male
  • "jack1.9" started this thread

Posts: 12,194

Activitypoints: 104,230

Date of registration: Jul 22nd 2012

net.hawkes.userlevel.level 58 [?]

net.hawkes.userlevel.experience 35,915,789

net.hawkes.userlevel.nextlevel 41,283,177

Thanks: 3292 / 1794

  • Send private message

1

Friday, July 31st 2020, 5:26pm

Sky sichert sich TV-Rechte für die Übertragung der Bundesliga – verliert aber weitere Spiele an DAZN

Zeitenwende: Sky sichert sich TV-Rechte für die Übertragung der Bundesliga – verliert aber weitere Spiele an DAZN

Aufatmen im Hause Sky. Die starken Konkurrenten rund um Amazon und der Telekom sind bei der kürzlich seitens der DFL verkündeten Vergabe der Übertragungsrechte für die Bundesliga sowie der 2. Bundesliga überraschend leer ausgegangen. Nachdem Amazon bereits einige Freitags- und Sonntagsspiele der abgelaufenen Bundesliga-Saison übertragen hatte, sind nicht wenige Marktbeobachter davon ausgegangen, dass sich der Internetriese für die kommenden Spielzeiten zumindest ein Paket sichert und dieses aus der Portokasse bezahlt, um das Prime-Angebot weiter auszubauen und noch attraktiver zu machen.


Dass nun die Sektkorken in der Münchener Unternehmenszentrale von Sky geknallt haben, ist allerdings unwahrscheinlich. Denn Fakt ist, dass Sky ab der übernächsten Saison 2021/22 deutlich weniger Live-Spiele der höchsten deutschen Fußballliga zeigen wird als bislang – es bleibt „nur“ noch der Samstag (sowie der Dienstag und Mittwoch in den englischen Wochen) mit 200 Spielen pro Saison. Die Freitags- und Sonntagsspiele – in Summe 106 Partien pro Spielzeit – sind nämlich an den Streaming-Konkurrent DAZN gegangen, der Sky auch schon die Übertragungsrechte für die Champions League weggeschnappt hat. Wir sprachen mit Herrn Moritz Wetter aus dem Hause Sky über die Vergabe der Bundesliga-Übertragungsrechte, die neue Preisstruktur sowie das UHD-Angebot und mögliche 8K-Inhalte.

SATVISION: Im Bundesliga-Rechtepoker haben Sie sich gegen starke Konkurrenten wie Amazon und die Deutsche Telekom durchsetzen können – allerdings auch Federn lassen müssen, da DAZN ab der Saison 2021/22 nun 106 Partien pro Spielzeit (alle Freitags- und Sonntagsspiele) zeigt und Sky „nur“ noch die Live-Rechte für den Samstag (sowie dienstags und mittwochs in den englischen Wochen) mit 200 Spielen innehat. Darüber hinaus fällt zudem die Champions League bereits ab der nächsten Saison bei Sky weg. Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis der Vergabe der Live-Rechte für die Bundesliga und werden Sie für Ihre Abonnenten durch das reduzierte Bundesliga-Angebot auch die Abokosten senken?
Logo Sky

Moritz Wetter: Sky ist auch weiterhin die Heimat des Live-Sports. Nur Sky bietet die wichtigsten Bundesliga-Spiele inklusive des Topspiels am Samstagabend live und Highlights aller Spiele und aller Tore sowohl der Bundesliga als auch der 2. Bundesliga in Deutschland. Sky wird 511 Bundesliga Spiele beider deutschen Top-Ligen, 83 % aller Spiele, live übertragen, und zwar während des gesamten Wochenendes, von Freitag bis Sonntag. Die preisgekrönte Sky Konferenz für beide Ligen bleibt ebenso exklusiv bei Sky wie sämtliche Einzelspiele am Samstagnachmittag. Sky wird zudem die Höhepunkte aller anderen Spiele unmittelbar nach Abpfiff in neuen Bundesliga-Highlight-Programmen am Wochenende zeigen.

Daneben sehen Fußballfans auch in der kommenden Saison die UEFA Champions League live bei Sky, dazu exklusiv die Spiele der englischen Premier League und alle Spiele des DFB-Pokals. Sportfans dürfen sich zudem 2021 auf die Formel 1 exklusiv bei Sky freuen, sowie auf exklusiven Livesport aus Handball, Tennis und Golf. Wir haben zusätzlich eine große Entertainmentoffensive gestartet: Wir werden neue Sender starten, die Zahl unserer deutschen Sky Originals verdoppeln und haben mit neuen Verträgen u. a. mit Sony Pictures, MGM, Constantin und Tobis auch unsere Position als Nummer 1 für alle Filmfans gestärkt. Last but not Least: Mit unserer neuen Preis- und Paketstruktur, die wir Anfang Juli eingeführt haben, und der führenden All-In-One Plattform Sky Q bieten wir unseren Kunden das beste Fernseherlebnis und gleichzeitig mehr Flexibilität als je zuvor.

SATVISION: Mit Eurosport (Discovery) haben Sie seinerzeit keine Kooperation umsetzen können. Wie wahrscheinlich ist eine Zusammenarbeit und mögliche Integration des Sport-Senders DAZN auf der Sky-Plattform?

M. Wetter: Mit Sky Q bieten wir unseren Kunden die führende All-In-One-Plattform, die neben linearen Pay- und Free TV Sendern, einem riesigen On Demand Angebot und zahlreichen Komfortfunktionen auch komfortablen und direkten Zugriff auf beliebte Apps und Mediatheken umfasst. Dazu zählen etwa Netflix, Spotify, ARD, ZDF, YouTube, DAZN und ab 2021 Disney+.

SATVISION: Sie konnten sich kürzlich die exklusiven Übertragungsrechte für die Formel 1 ab der nächsten Saison sichern, da RTL überraschend nach 30 Jahren aus der Formel 1 aussteigt. Wie viele neue Abonnenten versprechen Sie sich von dem neuen exklusiven Formel 1-Deal?

M. Wetter: Sky wird seinen Zuschauern das beste Motorsport-Erlebnis aller Zeiten bieten. Mit „Sky Sport F1“ wird Sky den ersten linearen 24/7-Motorsportsender im deutschen Fernsehen starten, der sich ausschließlich mit Motorsport-Inhalten befasst. Darüber hinaus wird Sky vier ausgewählte Rennen pro Saison kostenlos für jedermann übertragen und nach jedem Rennen eine 30-minütige Highlight-Show auf dem frei empfangbaren Sender Sky Sport News HD präsentieren. Sky wird mehr digitale und Social Media Inhalte denn je über die verschiedenen Plattformen verbreiten und auf diesen crossmedialen Verbreitungswegen Millionen Formel 1 Fans und damit die nach Fußball zweitgrößte Fangemeinde in Deutschland erreichen. Bereits seit dieser Saison zeigt Sky erstmals auch alle Formel 2 und Formel 3 Rennen sowie den Porsche Super Cup.

SATVISION: Sie haben angekündigt Ihre Preisstruktur zu ändern. Was steckt hinter dem neuen Preismodell und mit welchem Hintergrund sollen zukünftig Kunden die Ihr Sky-Abonnenten gekündigt haben, bei Neuabschluss eine „Aktivierungsgebühr“ von satten 159,– Euro zahlen?

M. Wetter: Die Neugestaltung der Preise und Pakete bietet Sky Kunden, wie eingangs erwähnt, mehr Flexibilität, mehr Auswahl und mehr inklusive. Im Rahmen der vielen Neuerungen wird auch die genannte Aktivierungsgebühr seit Start der neuen Preis- und Paketstruktur nicht mehr erhoben.

SATVISION: Sie haben angekündigt zukünftig keine Sonderpreise für „besondere“ Abonnenten mehr anbieten zu wollen. Können Sie ausschließen, dass Sie zukünftig keine individuellen Sonderpreise – beispielsweise für Abonnenten die gekündigt haben – anbieten werden?

M. Wetter: Zum ersten Mal können Sky Kunden nun wählen, ob sie sich nach der ersten Vertragslaufzeit für ein weiteres Jahresabonnement entscheiden, um den bestmöglichen Preis zu erhalten, oder ob sie maximale Flexibilität genießen und gegen einen geringen Aufpreis zu einem Monatsabonnement wechseln möchten. Dies gilt auch für Bestandskunden, die volle Flexibilität genießen können, nach dem Ende ihres bestehenden Vertrags und mit Abschluss eines neuen 12-Monats-Vertrags im Rahmen der neuen Angebotswelt. Kunden werden zudem nicht mehr kündigen müssen, um den besten verfügbaren Preis zu erhalten.

SATVISION: Werden Sie Ihr UHD-Engagement zukünftig weiter ausbauen – insbesondere um HDR-Inhalte?

M. Wetter: Wir bauen unser UHD Angebot kontinuierlich weiter aus. Schon jetzt haben Kunden mit Sky Q die Möglichkeit, mehr als 130 Livesportevents pro Jahr in UHD zu verfolgen, darunter die Topspiele der Fußball-Bundesliga, Topspiele der Premier League, ausgewählte Spiele der UEFA Champions League sowie alle Rennen und die meisten Qualifyings der Formel 1. Zudem sind jederzeit mehr als 100 Filme und Sky Serien jederzeit auf Abruf in UHD verfügbar. Seit dem Restart der Bundesliga übertragen wir zwei Bundesliga-Spiele pro Spieltag in UHD und behalten dies auch in der kommenden Saison bei. Wie Sie wissen, ist der Sky Q Receiver außerdem bereits HDR-fähig. Sobald es hierzu weitere Neuigkeiten gibt, werden wir darüber informieren.

SATVISION: Bleiben die UHD-Inhalte auch weiterhin nur den Sky-Abonnenten vorbehalten, die für den Empfang eine Sky Q-Box einsetzen oder können sich auch Abonnenten mit einem offiziellen Sky CI+ Modul Hoffnung machen – zumal dieses ja rein technisch gesehen den UHD-Empfang ermöglichen würde?

M. Wetter: Wir empfehlen unseren Kunden grundsätzlich die Nutzung des Sky Q Receivers, weil sie nur damit in den Genuss aller Funktionen kommen, die sie mit einem Sky Q Abo gebucht haben.

SATVISION: Welchen Stellenwert nehmen die Live-Sportrechte im Vergleich zu denen von Filmen und Serien ein und planen Sie Ihre Eigenproduktionen zukünftig weiter auszubauen?

M. Wetter: Sky steht seit vielen Jahren für beide Welten: Für exklusiven Livesport, sowie für ein hochkarätiges Entertainmentangebot mit den aktuellsten Blockbustern kurz nach Kinostart, exklusiven Sky Originals sowie den besten Serien von HBO, Showtime, TNT und anderen starken Partnern. Dazu bieten wir ein umfangreiches Angebot an Entertainmentshows, Dokus und Kidsprogrammen. Mit unserer angekündigten Entertainmentoffensive stärken wir in Zukunft alle Bereiche. In den kommenden 18 Monaten starten wir vier neue Sender, wir haben neue Outputdeals mit Sony Pictures, MGM, Constantin und Tobis geschlossen und werden die Anzahl der deutschen Sky Originals in den kommenden drei Jahren verdoppeln: Damit bauen wir auf den Erfolgen preisgekrönter Serien wie „Babylon Berlin“, „Das Boot“ und „Der Pass“ und in enger Zusammenarbeit mit den Sky Studios auf.

SATVISION: Planen Sie die Sky-Q-App künftig auf weiteren Geräten wie Android-TVs und dem Amazon Fire TV auszuspielen und zugänglich zu machen?

M. Wetter: Erst kürzlich haben wir die Sky Q App auch für Kunden mit LG Smart TVs zugänglich gemacht. Außerdem ist die Sky Q App auf Samsung Smart TVs und Apple TV verfügbar. Mit der Sky Q Mini Box haben Kunden zudem die Möglichkeit, ihr Sky Programm auf jedem Fernseher im Haushalt zu genießen. Mit Sky Go ist das Sky Programm jederzeit mobil verfügbar. Sollte es hierzu weitere Neuigkeiten geben, geben wir diese rechtzeitig bekannt.

SATVISION: Welchen Stellenwert räumen Sie der 8K-Bildauflösung ein und gibt es hier Planungen bei Sky?

M. Wetter: Wir beobachten die Marktentwicklung sehr genau und analysieren kontinuierlich, welche Technologien wir in Zukunft einsetzen und nutzen möchten, um unsere exklusiven Programme einem möglichst breiten Publikum in bestmöglicher Qualität zugänglich zu machen. HD ist heute Standard, UHD auf einem guten, aber noch langen Weg. Erfreulicherweise sind viele der heute verfügbaren 8K-Fernseher nach Aussagen der Hersteller mit einer sehr guten Upscaling-Funktion ausgestattet, die es ermöglicht, Zuschauern mit UHD- und sogar mit HD-Inhalten ein 8K-ähnliches Bilderlebnis zu bieten.

SATVISION: OLED- oder LCD-TV? Was für ein Fernseher steht in Ihrem privaten Wohnzimmer und was für ein Fernseh-Typ sind Sie? Bevorzugen sie das klassische lineare Fernsehen oder streamen Sie lieber?

M. Wetter: Ich habe einen großen LCD-Fernseher, auf dem läuft dank Sky Q einfach beides. Livesport wie die Bundesliga oder die Premier League schaue ich am liebsten linear und wenn möglich in UHD, Serien und Filme sehr gerne auf Abruf.

Moritz Wetter
Vice President External Communications bei Sky Deutschland

SATVISION: Vielen Dank für das Gespräch Herr Wetter.

Quelle; satvision
Nur wer über seinen Schatten springt wird in der Sonne landen !!!