You are not logged in.

jack1.9

Ich war es nicht !

  • "jack1.9" is male
  • "jack1.9" started this thread

Posts: 12,123

Activitypoints: 103,405

Date of registration: Jul 22nd 2012

net.hawkes.userlevel.level 57 [?]

net.hawkes.userlevel.experience 35,322,950

net.hawkes.userlevel.nextlevel 35,467,816

Thanks: 3245 / 1770

  • Send private message

1

Monday, June 29th 2020, 8:58am

Deutscher Disney Channel steht nicht zur Debatte – im Gegensatz zu England

Ende September sollen drei Disney-Kanäle in England abgeschaltet werden. Deutschland ist jedoch laut der Verantwortlichen „ein absoluter Free-to-air Markt und der Disney Channel essenzieller Baustein“. Schenkt man diesen Aussagen Vertrauen, ist die Zukunft von Disneys deutschem Free-TV-Sender sicher gestellt.

Nach pandemiebedingter Absage eines der wichtigsten Events der Medien und Vermarktungsbranche, den Screenforce Days 2020, hatte die Vermarktungsabteilung der Walt Disney Company Germany, Disney Media Sales & Partnerships, ihre Partner vor Wochenfrist in Form einer virtuellen Talk-Runde über aktuelle Entwicklungen, Tendenzen und Erfolge informiert: Eun-Kyung Park, General Manager Media von The Walt Disney Company Germany und Julia Schörner, Director Disney Media Sales & Partnerships, sprachen mit Disney Channel Moderator Benedikt Weber dabei unter anderem über das Vermarktungsumfeld, des frei empfangbaren Disney Channels sowie das vielseitige Disney Digital Network für Werbekunden und Agenturen bereithalten würden.

Das einhellige Credo dabei war, dass der Free-TV-Kanal Disney Channel vorerst nicht zur Debatte steht. Vielmehr hat er sich in den letzten Jahren als Garant für starke Quoten in den relevanten Zielgruppen und damit als verlässlicher Partner für Werbekunden und Agenturen etabliert, wie das Unternehmen mitteilte. Weiter hieß es, dass intensive Investitionen, sowohl was Inhalte als auch Strategie anbelangt, die Zuschauerzahlen weiter wachsen lassen sollen.

In den letzten Monaten hat der Disney Channel nach eigenen Angaben vor allem mit der Ausstrahlung hochwertiger Animationsserien in der Daytime hohe Zuschauerzahlen verzeichnen können. So starteten Anfang des Jahres zum Beispiel die Dreamworks-Produktionen „The Boss Baby – Wieder im Geschäft“ und „Kung Fu Panda – Die Tatzen des Schicksals“. Dauerbrenner und Publikumshit bleibe weiterhin auch die französische Animationsserie „Miraculous – Geschichten von Ladybug und Cat Noir“. Aktuell befindet sich auch eine neue Staffel der lokal produzierten Rätselshow „Das Tierduell“ im Dreh und Formate wie „Gag Attack“, die Sketch-Comedy Show für Kinder, werden weiter fortgesetzt. Zudem kommen viele andere Lieblingsserien der Kinder, wie die „Ducktales“ im nächsten Quartal mit neuen Staffeln und Folgen ins Programm. Auch die Entscheidung der Programmplanung, in der Primetime vor allem auf Spielfilme für Erwachsene und klassische Sitcoms zu setzen, habe sich bewährt.

Für das neue Quartal werden, wie schon in den Jahren zuvor, wieder deutliche Marktanteils- und Reichweitensteigerungen prognostiziert. Werbepartnern wurden im weiteren Verlauf des Events ausgiebig die Vorteile einer „einer langfristigen und fruchtbaren Zusammenarbeit“ dargelegt. Ein weiteres Indiz dafür, dass der Münchner Free-TV-Sender so bald nicht eingestellt werden soll. Was die Zukunft des Disney Channel angeht, zeigen sich sowohl Julia Schörner als auch Eun-Kyung Park nämlich mehr als zuversichtlich, Letztere fügt hinzu:

„Deutschland ist ein absoluter Free-to-air Markt, das heißt für uns, der Sender ist ein absolut essenzieller Baustein. Wir haben für die nächsten Jahre ein großartiges Line-up an neuen CoProduktionen in Arbeit und freuen uns schon jetzt, Ihnen einige dieser Highlights im Herbst zu präsentieren.“


DF
Nur wer über seinen Schatten springt wird in der Sonne landen !!!